Dr. Matthias Marquardt - Ernährung
Proteine.
Wählen Sie wertige
Proteinquellen.
OmegaEating. Mir geht's besser.

Warum Protein hilft

Optimale Leistung erhalten mit einer guten biologischen Wertigkeit

Proteinquellen unterscheiden sich in ihrem Proteingehalt und der Qualität. Entscheidend für die Qualität ist die Zusammensetzung der Aminosäuren in der jeweiligen Proteinquelle. Je ähnlicher dieses sogenannte Aminosäureprofil dem des menschlichen Körpers ist, desto höher ist die biologische Wertigkeit der jeweiligen Proteinquelle.

Entscheidend ist hier ein gutes Verhältnis der acht für den Körper essentiellen Aminosäuren (Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin). Die biologische Wertigkeit beschreibt demnach, wie gut das aufgenommene Protein in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann. Tierische Proteinquellen haben eine höhere biologische Wertigkeit als pflanzliche Quellen. Das Hühnerei wurde als Referenzwert mit einer biologischen Wertigkeit von 100 definiert. Durch die geschickte Kombination verschiedener Proteinquellen kann die Wertigkeit von proteinreichen Lebensmitteln erhöht und auch Werte über 100 erreicht werden. Grund dafür ist, dass sich das Aminosäureprofil von zwei Proteinquellen gegenseitig ergänzt und somit aufgewertet wird. Besonders gut ergänzen sich tierische und pflanzliche Proteinquellen miteinander. Aber auch mit rein pflanzlichen Kombinationen wie z.B. Bohnen mit Mais können sehr gute biologische Wertigkeiten erreicht werden.

 


EIWEISSTABELLE:


Lebensmittel  

Biologische Wertigkeit

Kartoffel und Ei (70 %/ 30 %)

136

Milch und Weizen

105

Bohnen und Mais

101

Milch und Roggenmehl

100

Vollei

100 

Speisequark

98

Kartoffeln

95

Kuhmilch

88

Rindfleisch

86

Schweinefleisch, mager

84

Hartkäse

84

Soja

84

Reis

83

Roggenmehl

80

Bohnen

60

Weizenvollkornmehl

59

Weizenmehl (Typ 405)

39


Dr. Marquardt
ICH EMPFEHLE IHNEN:

ABWECHSLUNG IST ALLES.

Eine geschickte Kombination verschiedener Proteinquellen ist der Schlüssel zu einer guten Ernährung!"

DIE TOP 5 

PROTEINQUELLEN

  • Eier
  • Quark
  • Fleisch
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte